In der Sektion Rottenburg gibt es wieder eine Familiengruppe

Nachdem aufgrund des „Generationenwechsels“ einige Zeit „Funkstille“ geherrscht hat, gibt es seit 2011 wieder eine aktive Familiengruppe in unsrer Sektion. Familie Kugler aus Rottenburg hat die Sache in die Hand genommen und bis jetzt sind 9 Familien und 1 Hund dabei. Neuzugänge sind natürlich jederzeit willkommen und selbstverständlich sind die einzelnen Termine kein „Muss“ sondern Angebote.

Das Programm für 2011 hatte schon einiges zu bieten:
•    Kennenlernwanderung im März auf der Schwäbischen Alb
•    Tageswanderung im Donautal im Juni
•    Hüttenwochenende in den Sommerferien
•    Herbstwanderung Siebentäler und Weiler Burg im Oktober

Aber auch der „Elternabend“ bei Kuglers, der eigentlich „nur“ für Organisatorisches und die Planung des nächsten Jahres genutzt werden sollte war richtig nett!

Und jetzt noch ein paar Bilder, die zeigen, was wir so „anstellen“:

Unsere Familiengruppe on Tour

Unsere Familiengruppe on Tour

 

Die „Schnupper-Wanderung“ im März auf der Zollernalb begann mit einem zünftigen Picknick am Lochen-Parkplatz – damit unterwegs keiner schlapp macht! In strahlendem Sonnenschein zogen wir dann über Lochenstein und Plettenberg. Nebenbei blieb genügend Zeit zum Tratschen und Kontakte knüpfen. Erst als dem Einen oder Anderen beim abendlichen Abschlussgrillen etwas kalt wurde und wir uns immer näher ums Feuer versammelten, wurde uns wieder bewusst, dass das Jahr erst begonnen hat.

Familie2011_2

 

Im Juni ging’s zu einer Tageswanderung von Beuron nach Hausen ins Donautal. Die Landschaft, aber auch Flora und Fauna hatten einiges zu bieten. Und wie man sieht sind Pausen auch wichtig!!! Einige sind zum Abschluss sogar noch in die Donau gehüpft…

Familie2011_3

 

Ein Highlight war sicher das gemeinsame Wochenende im Verwall, auf der Kaltenberger Hütte. Da waren wir schon richtig alpin unterwegs! „Alte Hasen“ und „Bergneulinge“ ergänzten sich prima und einige von uns Großen waren ganz schön erstaunt, was die „Kleinen“ so meistern.

Familie2011_4

Natürlich kamen Spaß und Spiel auch nicht zu kurz. Nur die Nächte (20 Leute im 16er-Lager und 3 Leute im 2-Bett-Zimmer) waren etwas gewöhnungsbedürftig. Es hatte vorher keiner verraten, dass das Gipfelkreuz auf dem Hausberg neu erstellt war und am gleichen Wochenende der „Weih-Gottesdienst“ stattfinden sollte. Trotzdem war’s toll und für das nächste Jahr wurde gleich wieder ein Bergwochenende vorgesehen.

Familie2011_5

 

Für den Jahresabschluss blieben wir in unsrer schönen Heimat, über Siebentäler ging’s auf die Weilerburg. Und wir waren uns einig – auch zu Hause kann man tolle Wanderungen machen…

Familie2011_6

In diesem Sinne – 2012 geht’s weiter!