Kategorie-Archiv: 2012

Tannheimer Tal

Klettern im Tannheimer Tal

Klettern im Tannheimer Tal

Abfahrt für den größeren Teil der Gruppe, war Freitag 10:00 Uhr in Rottenburg. Nach einer dreistündigen Autofahrt folgte der schweißtreibende Aufstieg zum Gimpelhaus. Das Wetter war sonnig und warm, also ging es, nach einer kurzen Pause auf der Hütte, weiter an den Fels. Wir stiegen mit zwei Seilschaften in den Hüttengrat an der Hochwiesler-Ostflanke. Ein schöner Weg. Weiterlesen

Überschreitung des Civetta-Hauptgipfels

Klettersteigtraum in den Dolomiten

1. Tag – Donnerstag

Nachdem wir Hajo am Rasthof Zenzenhof bei Innsbruck eingesammelt hatten, fuhren wir weiter bis zum Ausgangspunkt Rif. Palafavera (1.515m).

Bereits bei der Autofahrt über diverse Dolomitenpässe hatten wir wie bei einer Fahrt durch eine 3D-Landkarte unzählige schöne Fernsichten auf Marmolada, Langkofelgruppe, Sella, Piz Boe´, die Tofanen usw.. Schon hier ging dem Dolomitenfan das Herz auf, wir konnten uns gar nicht satt sehen. Die Vorfreude auf die Besteigung der Civetta war groß, wir hatten ein perfektes Wetter für unsere Unternehmung erwischt. Weiterlesen

Via Alta della Versasca

Tessiner Höhenweg über dem Versasca-Tal

Die Via Alta das sind wilde Traumpfade im Tessin mit verträumten Hütten und traumhaft schönes Wetter.

1. Tag Warmlaufen

Anfahrt im Regen, aber pünktlich zur Ankunft im Versacatal reißt das Wetter auf. Erstes Highlight: Die Bardughé-Seilbahn bringt uns die ersten Höhenmeter voran, die Bahn gleicht eher einem Schweinetransportgerät. Von Bardughé aus machen wir uns auf den Weg über den Pizzo del Vogorno zur Capanna Borgna, dem eigentlichen Startpunkt der Via Alta. Bei herrlichem Sonnenschein haben wir die Hütte für uns alleine und lassen uns selbstgekochte Tortellini mit Blick auf den Lago Maggiore schmecken. Weiterlesen