Auf den Barre des Écrins

Barre des Écrins, der südlichste 4000er der Alpen

1. Tag – Montag

Hurra, erster Urlaubsplan dieses Jahr steht fest! Es soll also in die Dauphiné gehen!

Nach der Vorbesprechung stand fest, wer noch alles mitkommen würde, Wolfgang, Dominik, Max, Uwe, Sebastian als Chef und Joe als Assistent und natürlich ich, Stephie.

Früh morgens fuhren zwei Autos in Richtung Süden über Frankreich. Als uns unterwegs einige Mautstationen die Weiterfahrt verwehrten – einmal wurde sogar die Kreditkarte von Joe von einem Automaten geschluckt – stand eigentlich schon fest, dass wir den Rückweg über Italien nehmen würden. Aber auf der Fahrt kamen wir nicht nur an frechen Mautstationen vorbei, sondern konnten auch den „Mont Blanc“ bewundern und am „Passe du Calibier“ konnten wir schon erste Blicke auf die „Barre des Écrins“ und die „Meije“ werfen. Weiterlesen

Sudetendeutscher Höhenweg

… und großer Muntanitz

1.Tag – Samstag

Am Samstag den 21.07.12 trafen wir uns in Rottenburg, 2 Frauen und 7 Männer zur gemeinsamen Abfahrt nach Matrei in Osttirol.

Alle waren gespannt ob das Wetter hält, denn es war laut Wetterbericht für den Samstag Regen angesagt. In Rottenburg dichte Bewölkung und trocken. Je weiter wir nach Osttirol kamen, desto dicker wurden die Wolken und nach Kufstein setzte dann der Regen ein. Die Sicht für die schöne Landschaft war unter diesen Bedingungen gleich Null. Keiner wollte dann am Zielort Talstation Bergbahn- Goldried Matrei aus dem Auto steigen. Es half nichts, wir mussten auf den Berg zu unserer Übernachtungshütte, das Karls-Matreier Törlhaus erreichen. Das hieß Regenkleidung an und hoffen dass der Regen nachlässt. Weiterlesen

Berliner Hütte

Hochtour auf den Schwarzenstein im Zillertal

Hochtour auf den Schwarzenstein / Zillertal

Am Freitag machte sich die auf 3 Wanderer geschrumpfte Gruppe auf den Weg ins Zillertal. Dort empfing uns Regen, der uns Gelegenheit gab, nach 6 Stunden Fahrzeit den Kaffeedurst zu stillen. Eine in jeder Hinsicht gute Entscheidung, da es zwischenzeitlich aufklarte. So fuhren wir die letzten Kilometer von Mayrhofen nach Ginzling bzw. dem Parkplatz Breitlahner (1.257 m). Weiterlesen