Schlagwort-Archiv: Gerhard Lude

Das hätte Goethe auch gefallen

Langes Bike-Wochenende am Gardasee

„Heute abend hätte ich können in Verona sein, aber es lag mir noch eine herrliche Naturwirkung an der Seite, ein köstliches Schauspiel, der Gardasee, den wollte ich nicht versäumen, und bin herrlich für meinen Umweg belohnt. Nach fünfen fuhr ich von Roveredo fort, ein Seitental hinauf, das seine Wasser noch in die Etsch gießt. Wenn man hinaufkommt, liegt ein ungeheurer Felsriegel hinten vor, über den man nach dem See hinunter muss. Hier zeigten sich die schönsten Kalkfelsen zu malerischen Studien. Wenn man hinabkommt, liegt ein Örtchen am nördlichen Ende des Sees und ist ein kleiner Hafen oder vielmehr Anfahrt daselbst, es heißt Torbole. Die Feigenbäume hatten mich schon den Weg herauf häufig begleitet…….“ (*aus dem Tagebuch Goethes Italienreise vom 12. September 1786)

Weiterlesen

Man darf ja mal träumen …

Fahrtechniktrainig Intensiv in Hochspeyer im Pfälzer Wald

Ich prügle mit meinem 6000,- € Downhill Geschoss, welches ich letztes Jahr beim Mountain–Bike Preisausschreiben gewonnen habe, den 3-Länder-Enduro-Trail am Reschensee hinunter. Der Schweiß läuft mir im MTB Integral Helm über die Stirn in die Augen. Der nächste Anlieger saust auf mich zu, links rechts, Achtung der Baum, ein leichtes Kratzen am Arm-Protektor, das war knapp. Noch ein Drop, einige Wurzeln, dann läuft das Ganze flowig zum Reschensee hin aus. Im Edelweiß warten die Sauna und der Jakuzzi auf der Dachterrasse. Mit Espresso :) … Weiterlesen