Überschreitung des Civetta-Hauptgipfels

Klettersteigtraum in den Dolomiten

1. Tag – Donnerstag

Nachdem wir Hajo am Rasthof Zenzenhof bei Innsbruck eingesammelt hatten, fuhren wir weiter bis zum Ausgangspunkt Rif. Palafavera (1.515m).

Bereits bei der Autofahrt über diverse Dolomitenpässe hatten wir wie bei einer Fahrt durch eine 3D-Landkarte unzählige schöne Fernsichten auf Marmolada, Langkofelgruppe, Sella, Piz Boe´, die Tofanen usw.. Schon hier ging dem Dolomitenfan das Herz auf, wir konnten uns gar nicht satt sehen. Die Vorfreude auf die Besteigung der Civetta war groß, wir hatten ein perfektes Wetter für unsere Unternehmung erwischt. Weiterlesen

Via Alta della Versasca

Tessiner Höhenweg über dem Versasca-Tal

Die Via Alta das sind wilde Traumpfade im Tessin mit verträumten Hütten und traumhaft schönes Wetter.

1. Tag Warmlaufen

Anfahrt im Regen, aber pünktlich zur Ankunft im Versacatal reißt das Wetter auf. Erstes Highlight: Die Bardughé-Seilbahn bringt uns die ersten Höhenmeter voran, die Bahn gleicht eher einem Schweinetransportgerät. Von Bardughé aus machen wir uns auf den Weg über den Pizzo del Vogorno zur Capanna Borgna, dem eigentlichen Startpunkt der Via Alta. Bei herrlichem Sonnenschein haben wir die Hütte für uns alleine und lassen uns selbstgekochte Tortellini mit Blick auf den Lago Maggiore schmecken. Weiterlesen

Auf den Barre des Écrins

Barre des Écrins, der südlichste 4000er der Alpen

1. Tag – Montag

Hurra, erster Urlaubsplan dieses Jahr steht fest! Es soll also in die Dauphiné gehen!

Nach der Vorbesprechung stand fest, wer noch alles mitkommen würde, Wolfgang, Dominik, Max, Uwe, Sebastian als Chef und Joe als Assistent und natürlich ich, Stephie.

Früh morgens fuhren zwei Autos in Richtung Süden über Frankreich. Als uns unterwegs einige Mautstationen die Weiterfahrt verwehrten – einmal wurde sogar die Kreditkarte von Joe von einem Automaten geschluckt – stand eigentlich schon fest, dass wir den Rückweg über Italien nehmen würden. Aber auf der Fahrt kamen wir nicht nur an frechen Mautstationen vorbei, sondern konnten auch den „Mont Blanc“ bewundern und am „Passe du Calibier“ konnten wir schon erste Blicke auf die „Barre des Écrins“ und die „Meije“ werfen. Weiterlesen

DAV Sektion Rottenburg/Neckar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen