Schlagwort-Archive: Schweiz

Skitour im Melchtal

Skitour im Melchtal

Am Anfang der Tour stand die Frage, wie man im Leben das richtige Timing findet: Der Euro hatte gerade gegenüber dem Schweizer Franken ca. 20 % seines Wertes eingebüßt und als die fünfköpfige Vorhut (Hermann, Hajo, Werner, Thomas, Axel) am späten Vormittag im Melchtal eintraf, waren die Hänge überwiegend grün, um die Berggipfel tobte ein ausgewachsener Föhnsturm. Daher nutzten wir die menschenleere Piste für eine Eingehtour von 1100 Hm zum Bonistock (2.160 m).

Skitour im Melchtal weiterlesen

Blümlisalphorn Überschreitung

Die Überschreitung des Blümlisalphorn

Welchem Hochtouristen leuchten beim Gedanken an die Traverse über die Gipfel von Morgenhorn, Weisser Frau und eben – dem Blümlisalphorn nicht die Augen? Am Ende einer durchwachsenen Hochtourensaison war uns noch dieser Firngrat Klassiker gegönnt! Blümlisalphorn Überschreitung weiterlesen

Bishorn – Viertausender in den afrikanischen Alpen

Eine Hochtour auf das Bishorn (4153m) im Wallis

Am 04.07. war es soweit. 2 Autos aus dem Schwabenland machten sich trotz mäßiger Wetteraussichten um 5 Uhr auf den Weg in die Walliser Alpen. Nach einer reibungslosen Fahrt nach Zinal startete unsere siebenköpfige Gruppe bestehend aus Bernd, Cäcilia, Dominik, Jochen E., Uwe, Sarah und Jochen T. den Aufstieg zur Tracuit Hütte. Bishorn – Viertausender in den afrikanischen Alpen weiterlesen

Vom Brunegghorn zum Bishorn

An dem noch nächtlichen Sternenhimmel war keine einzige Wolke zu sehen. Oben auf dem Grat vom Bishorn aufs Weißhorn sah man die Stirnlampen von 2 Seilschaften.

Montag, 29.07.2013
Anfahrt Wallis und kurzfristige Umdisponierung
Die Fahrt am Montag morgen nach Rottenburg offenbarte das ganze Ausmaß des Hagelsturms vom Sonntag abend: Eingeschlagene Fensterscheiben, zerbeulte Autos, haufenweise Laub auf den Straßen. Den Raum Tübingen/Rottenburg hatte es voll erwischt. Vom Brunegghorn zum Bishorn weiterlesen

Bergwanderung in den Churfürsten

Samstag
Bei unserer Ankunft im Toggenburgischen in St. Johann konnten wir, Hubert, Josef, Eberhard, Gustav, Evi und Heiko, unser Wanderführer Thomas und ich, nur erahnen, wo die Churfirsten lagen. Der Schweizer Wetterdienst hatte zwei schöne sonnige Tage vorher gesagt. Das Wetter hatte sich regional aber anders entschieden. Die Berggipfel waren in Wolken verhüllt und darunter zeigten sich die Schneereste des Wintereinbruchs von letzter Woche. Es war unangenehm kalt, doch wenigstens hatte es zu regnen aufgehört. Bergwanderung in den Churfürsten weiterlesen

Panorama-Wanderung im Alpsteingebirge

Die Wettervorhersage war ernüchternd: Samstag am Vormittag noch trocken, später leichter Regen. Für den Sonntag aber waren ganztägig starke Regenfälle angekündigt.

Alpstein550_011

Also sind wir in der Hoffnung auf eine Fehl-Vorhersage am Samstag morgen um 6.00 los gefahren nach Brülisau im Appenzeller Land. Bei Sonnenschein bestiegen wir die Gondel der Seilbahn zum Hohen Kasten, wo unserer Panorama-Wanderung nach einem Besuch des Alpengartens startete. Aber erst genossen wir die umwerfende Aussicht von hier oben nach allen Richtungen: im Westen und Norden über Appenzell und das Appenzeller Land bis zum Bodensee, im Osten über das tief unter uns gelegene Rheintal nach Vorarlberg, Montafon, Lichtenstein und Rätikon, im Süden die zerklüfteten und vielfach gefalteten Gipfel des Alpsteingebirges mit Altmann und Säntis. Und hier war auch schön das ständige Auf und Ab bis zur Saxer Lücke zu erkennen, das nun vor uns lag. Panorama-Wanderung im Alpsteingebirge weiterlesen

Fünf-Seen-Wanderung am Pizol

Wir trafen uns am Samstag den 09.07.11 um 6:00 Uhr um in das schweizerische Wangs im Kanton Graubünden zu fahren. Unterwegs kamen manchem doch Zweifel, ob es heute ein guter Tag zum Bergwandern ist, denn die Wolken um den Bodensee ließen einige Tropfen fallen. Je weiter wir ins Rheintal hinein kamen, desto trockener wurde es und die ersten Wolkenauflockerungen ließen uns hoffen, dass wir bei trockenem Wetter in Wangs ankommen könnten. Fünf-Seen-Wanderung am Pizol weiterlesen