Archiv der Kategorie: Tourenberichte

Drei auf einen Streich

Wer im Frühjahr zum Naturschutzgebiet auf den Pfullinger Berg steigt, kann hier oben Küchenschellen blühen sehen.

Normalerweise. Aber nicht in diesem Jahr. Durch den schneereichen Winter lag am 14.03.10 hier noch recht viel Schnee. Gut ausgestattet mit gutem Schuhwerk, Rucksack und Stöcken ging es vom Parkplatz an der jungen Wiesaz entlang zu den Gönninger Seen. Drei auf einen Streich weiterlesen

Zur Seerosenblüte an den Huzenbacher See

Beim Stichwort Seerosenblüte denkt man wohl zuerst an die Wilhelma. Weil fast jeder in jungen Jahren beim Familienausflug den Teich mit den großen Seerosenblüten mal gesehen hat. Aber dass es im Schwarzwald auch Seerosen geben soll, das überraschte mich doch. Deshalb neugierig geworden ging ich kurz entschlossen mit unserem Wanderführer Karl-Ludwig Mühlberger in den Schwarzwald. Zur Seerosenblüte an den Huzenbacher See weiterlesen

Albnordrandweg 3. Etappe

Am Freitag, dem 8. 5. 2009 setzten wir die 3. Etappe des Albnordrandwegs, die wiederum Erich organisierte, von Owen nach Heubach, fort.

19 Wanderfreunde trafen sich um 5.45 Uhr am Bahnhof Rottenburg, um mit dem Zug nach Owen zu fahren. Inge – wie immer unsere gute Seele – lud vorher unser ganzes Gepäck ein. Nun fuhren wir frohgelaunt kurz nach 6.00 Uhr von Rottenburg über Tübingen nach Owen. Albnordrandweg 3. Etappe weiterlesen

Horb – Kleinod am oberen Neckar

Horb, 24 km von Rottenburg entfernt, warum soll man da hin, sicherlich langweilig und eine öde Lauferei.

Aber wer weiss, daß Horb, wie Rottenburg, früher zu Vorderöstereich gehörte, daß die Stadtbefestigung nie eingenommen wurde und es viele Türme besaß und  heute noch viele sehenswerte historische Gebäude besitzt und dazu noch einen schönen Panoramaweg um Horb gibt? Horb – Kleinod am oberen Neckar weiterlesen

Wanderung zu den Gertelbach-Wasserfällen

Schon bei der Planung des Jahresprogramms für 2008 hatte Erich mich überredet, doch eine Schwarzwald-Wanderung anzubieten. Gut, den Schwarzwald hab ich in den vergangenen Jahren so oft besucht, daß es mir leicht fiel, eine schöne Wanderung herauszusuchen, die viele landschaftliche Reize bietet, nicht zu lang für eine Herbstwanderung ist und keine besonderen Anforderungen an Kondition und Erfahrung stellt. Ich hab mich für die Gertelbach-Wasserfälle entschieden. Genauer gesagt, für die Gertelbach-Rundtour von Bühlertal bis Bühlerhöhe und zurück. Wanderung zu den Gertelbach-Wasserfällen weiterlesen

Expedition zum Pik Lenin

Eine private Expedition führte eine Gruppe aus Rottenburg in das Pamirgebirge zum Pik Lenin

Das Pamirgebirge ist für seine wilden Wetterwechsel bekannt. Der eigenständig durchzuführende Anstieg zum Gipfel des 7134 m hohen Berges war ein besonderes Erlebnis. Die Gruppe bestand aus Hermann Elsenhans, Benny Weiß, Tobias Rühle, Steffen Otto, Christoph Zonsius und Janpeter Zonsius. Expedition zum Pik Lenin weiterlesen